Winzig Groß – Die unterirdische Stadt

Der Berliner Künstler Evol erschafft faszinierend detailgetreue Miniatur-Städte und Wohngegenden, mit denen er kleine Stadtgeschichten erzählt. Sein aktuelles Projekt ist die Darstellung eines Wohnkomplexes, das in die Erde Hamburgs eingearbeitet ist. Präsentiert wird diese Arbeit dann beim MS Dockville Kunst- und Musikfestival im August.

Miniatur-Stadt Innerhalb von nur 8 Tagen wurde das komplette Projekt realisiert und wird bis mindestens 14. August zu besichtigen sein. Seit fast 20 Jahren gestaltet Evol seine Werke vor allem mit Schablonen und Sprühdosen. Als Inspirationen für seine Kunstwerke dienen ihm immer die Städte selbst, die er auf seinen vielen Erkundigungen fotografiert, sowie die Stadtszenen, anonyme Wohnkomplexe und unbebautes Gelände.

WENN ICH IM ÖFFENTLICHEN RAUM ARBEITE, DANN AM LIEBSTEN ORTS- ODER SITUATIONSBEZOGEN. DAS HEISST DURCH RELATIV SUBTILE EINGRIFFE VERSUCHE ICH EINEN ORT UMZUDEUTEN. DABEI NUTZE ICH BEVORZUGT STRUKTUREN, DIE BEREITS VORHANDEN SIND. AM BEKANNTESTEN SIND WOHL DIE MINIATURISIERTEN PLATTENBAUTEN. FÜR MICH EIN SYMBOL FÜR EINE SOWOHL STÄDTEBAULICHE WIE GESELLSCHAFTLICHE UTOPIE, DIE NICHT OHNE GRUND SCHEITERTE. WIE KLEINE MAHNMALE FÜR DIESE DYSTOPIE INSTALLIERE ICH DIESE GEBÄUDE MEIST IM INNERSTÄDTISCHEN RAUM (Evol)

Häuserblock
Mini-Stadt
Bau Mini-Stadt
Wohnkomplex
Stromkasten
Stromkasten
Blumenkasten



  • Geschrieben am 30.Juli 2011,
  • von