Lytro: Die nächste Generation der Fotografie

Das ist Lytro, ein bizares und neuartiges Konzept, welches dir erlaubt einfach ein Foto zu schießen, ohne dir Gedanken über den Focus (die Scharfstellung) zu machen. Der Fotograf kann nach dem Schnappschus entscheiden, welche Szene er scharf stellen möchte. Lytro basiert darauf, dass ein Lichtfeld definiert wie eine Szene erscheint.

Die Menge des Lichts, das in jeder Richtung ausstrahlt, wird von über tausend Sensoren aus jedem Winkel aufgenommen. Konventionelle Kameras können das Lichtfeld bisher nicht mit aufzeichnen. Die Lytro Lichtfeldkamera kann bereits vorbestellt werden und soll nur 399 US-Dollar kosten. Möglich ist die Bearbeitung der Fotos derzeit nur mit einem Mac.

The light field fully defines how a scene appears. It is the amount of light traveling in every direction through every point in space. Conventional cameras cannot record the light field.

lytro kamera

Lytro

lytro front

lytro in use

lytro grau

lytro book



  • Geschrieben am 20.Oktober 2011,
  • von
  • Daniel

    Ein absolut geniales Konzept wie ich finde. Ich hab es schon vor den Augen: In ein paar Jährchen, oder vielleicht Monaten, ist das Konzept bereits in jedem Smartphone integriert.

    • Mac Max

      Quatsch, das ist unmöglich. Das wird noch eine ganze Weile dauern. Die Bilddateien, die mit solch einer Kamera erzeugt werden, sind riesengroß! Ein kleines Comicbildchen hat da schon mehrere Gigabyte, das wird in den nächsten Jahren und erst recht in den nächsten Monaten kein Smartphone verarbeiten können.

      • Daniel

        Weit gefehlt. Apple hat bereits Verträge mit Lytro abgeschlossen und arbeitet an der Entwicklung. Die Lytro Kamera gibt es – und sie funktioniert. Und wenn man sich die Kamera mit einem Referenz-Objekt ansieht und die kleine Größe der Kamera erkennt, weiß man, dass es nicht allzu lange dauern wird, bis Fotos solcher Art zum Alltag gehören .‘-)