Lieber Armbanduhr als Arm ab

Unser Leben wird von Zeit bestimmt. Sie gibt den Lebensrhythmus vor und schlägt immer den selben Takt. Ein mal kommt sie uns länger, dann wiederum langsamer vor. Für die einen ist Zeit Geld, andere leben in den Tag und lassen sich von der Zeit nicht beeinflussen. Fest steht, Zeit ist allgegenwärtig. Ohne sie würde kein Leben existieren.

Armbanduhr Bran schlicht edel design

Die Zeit zu messen war schon 1380 v.Chr. in Ägypten durch die erste nachweisbare Uhr, eine Wasseruhr, auch Klepsydra genannt, möglich. Heutzutage werden Uhren aller Art designt und hergestellt. Arm in arm marschieren wir mit der Zeit und deren Messgerät durch unser Leben. Dies gilt wortwörtlich für Armbanduhren. Ob groß oder klein, rund oder eckig, jeder besitzt dieses Zeitmessgerät, das mit Hilfe eines Bandes um das Handgelenk getragen wird.

Die Armbanduhr ist schon lange nicht mehr nur ein Mittel zum Zweck, im Gegenteil. Sie hat den festen Stellenwert eines Kleidungsstücks angenommen und dient zusätzlich als Accessoire und Hingucker.

In der eigenen Armbanduhr spiegelt sich der persönliche Stil wieder. Sie ist Symbol für Vergängliches aber auch für Weiterentwicklung. Für jeden nimmt sie eine bestimmte Stellung ein. Manche tragen täglich die Selbe, andere wechseln sie zu verschiedenen Outfits.

Egal ob Damen- oder Herrenuhr, Armband aus Leder, Edelstahl, Kunststoff oder Keramik, sie alle erfüllen den Selben Zweck, dem Träger die momentane Uhrzeit korrekt anzugeben. Denn genau durch diese kommen wir pünktlich, sind zu spät oder können planen was in unmittelbarer Zeit ansteht und noch zu tun ist.
Da wir sehr oft auf unsere Armbanduhr schauen, sollte sie auch optisch etwas her machen. Sie sollte sich uns anpassen und zu uns gehören. Die große Vielfalt, die man zB. im Christ Onlineshop vorfindet, macht dies auch möglich. Und ob nun teuer oder etwas günstiger, fest steht, eine Armbanduhr ist ein absolutes Must-have.



  • Geschrieben am 13.August 2013,
  • von