Interview mit Carina Argento Jewellery

Carina Argento ist eine Goldschmiedin und Schmuck-Designerin aus Leidenschaft. In ihrer Werkstatt in Oberösterreich stellt sie schöne & außergewöhnliche Unikate her.

Wie bist du zum Schmuck-Design gekommen?

Ich bin eine klassisch ausgebildete Gold- und Silberschmiedin mit Meisterstatus. Zu diesem Beruf bin eigentlich recht früh gekommen. Schon als Kind habe ich mich für Malerei und alles, was man mit den eigenen Händen erschaffen kann, interessiert. Nach ein zweimal Schnuppern in andere künstlerische Berufe war mir aber früh klar, dass ich mit Metall arbeiten möchte und zwar mit den Edelmetallen. Es ist der Zwiespalt aus Härte und Weichheit, der mich an diesem Material reizt und natürlich die unendlichen Möglichkeiten es zu verarbeiten.

Woher nimmst du deine Inspiration?

Gute Frage! Ich höre in meiner eigenen Werkstatt immer Musik. Und zwar nicht Klassik, sondern eher laut und schnell! Ohne könnte ich nicht arbeiten… Also kann man durchaus sagen, Bands wie David Bowie, Lord Of The Lost, Lahannya, Rammstein usw. sind mir die größte Inspiration. Aber auch Personen, die ich treffe oder Freunde inspirieren mich immer wieder zu neuen Schmuckstücken.

Mit welchen Materialien arbeitest du am liebsten? Was ist das Besondere an diesem Material?

Ganz klar mit Silber und Gold. Silber schätze ich für seine Vielseitigkeit. Es lässt sich von elegant bis geschwärzt, antik oder rockig matt verarbeiten. Bei Gold beforzuge ich Weißgold. Aber auch das klassische Gelbgold hat seinen Reiz. Es kommt immer darauf an, was man macht, ob mit oder ohne Edelsteinen, usw…

Ringe, Ketten, Armbänder, uvm… Was ist dein Favorit und warum?

Schwierig… So wirklich habe ich da keine Vorliebe. Ich selbst trage ja nur Ringe und Ketten bzw. Anhänger. Also könnte man sagen, dass ich diese Stücke auch am Liebsten anfertige. Aber jedes einzelne Schmuckstück ist immer eine Herausforderung und ich mag Herausforderungen.

Kann dich ein Mann noch beeindrucken, indem er dir Schmuck schenkt? :D

*lach* Da ich bisher noch nie Schmuck geschenkt bekommen habe, kann ich dir das nicht wirklich beantworten.

Kaffee oder Tee?

Beides!



  • Geschrieben am 07.Januar 2012,
  • von