First Orbit – Flüge ins Weltall

Juri Alexejewitsch Gagarin war es, der sich als erster Mensch der Welt vor etwa 50 Jahre außerhalb unserer Erdatmosphäre begab. Ein historisches Ereignis.

Eine spannende Dokumentation zeigt eine Mischung aus Originalaufnahmen und neuen Bildern des ersten Weltraumfluges. Der Film entstand in Zusammenarbeit der European Space Agency und der Besatzung 26/27 der Internationalen Raumstation. Den Film gibt es kostenlos.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=RKs6ikmrLgg[/youtube]

Wer war Juri Gagarin?

Juri Gagarin wurde am 9. März 1934 in Kluschino, einem kleinen Dorf in Russland geboren. Durch den Krieg wurde er während seiner Schulzeit stark geprägt. Seine Schwester und einer seiner beiden Brüder wurden zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt. Sie kehrten erst nach dem Krieg zurück. Man spricht auch von einem Erlebnis, das in der Literatur zu Gagarin stets erwähnt wird: Er soll gesehen haben, wie ein sowjetischer Jagdflieger in seiner Nähe landete, um einen anderen, notgelandeten Flieger mitzunehmen und so vor deutscher Gefangenschaft zu retten.

Am 3. März 1960 kam er auf Befehl des Oberkommandierenden der Luftstreitkräfte Konstantin Andrejewitsch Werschinin in die Gruppe der Kosmonautenkandidaten und erhielt vom 11. März 1960 bis Januar 1961 eine entsprechende Ausbildung. Er wurde vor allem wegen seines ruhigen Temperaments aus den 20 möglichen Kandidaten ausgewählt, um als erster Mensch die Erde zu verlassen.

Am 12. April 1961 absolvierte er mit dem Raumschiff Wostok 1 seinen spektakulären Raumflug und umrundete dabei in 108 Minuten einmal die Erde. Er landete im Wolga-Gebiet, in der Nähe der Städte Saratow und Engels. Auf dem Landeplatz steht heute ein Denkmal, und der Jahrestag seines Raumfluges wird dort heute noch jährlich mit einer kleinen Feier begangen.

Text von Robert Vogt via detailverliebt.de



  • Geschrieben am 14.April 2011,
  • von
  • http://www.abacho.de/news/weltraum-urlaub-im-sommer-moglich/ Claudia

    Vor 50 Jahren umrundete Juri Gagarin die Welt im All. Ab Sommer diesen Jahres kann jeder mit dem nötigen Kleingeld dieses Spektakel ebenfalls erleben, denn Flüge ins All werden für Touristen angeboten. Dahinter steckt der verrückte Unternehmer Richard Branson (Virgin) und ein Flug ins Weltall kostet bei ihm nur schlappe 140.000 Euro. Das ist doch mal ein nettes Geschenk: Ein Flug ins All für zwei…oder lieber doch ein Einfamilienhaus?

    • http://danielknauer.com Daniel

      140.000€ ist doch der Witz. Das zahlt ich mal eben aus der Portokasse.