Der Mensch und sein Problem

Dinge verändern sich und meistens ist das gut so. Schlecht wird es nur dann dann, wenn sich gewohnte Dinge ändern. Zumindest meint man das. Der Mensch als Homo Sapiens, ein vernunftbegabtes Wesen, ist seit dem Beginn der Evolution damit beschäftigt, die Dinge in seinem Lebensraum für sich optimal zu modifizieren. Der Mensch strebt nach Fortschritt und nach Perfektion, ganz gleich wo die persönliche Definition darin liegt.

change

Leider ist es nicht so, dass eine Veränderung einfach stattfinden kann. Früher war es so, heute darf es nicht mehr so sein. Verändert man zwangsweise etwas um den Fortschritt der Menschheit zu gewährleisten, gibt es scheinbar anders denkende Gruppen, die sich verbal oder nonverbal dagegen währen.

In vielen Bereichen unterliegt der Mensch einem ständigen Wandel. Dauerte die Zeitspanne der Veränderung in früheren Zeiten mehrere hundert Jahre, so lässt sich heute feststellen, dass es zu umwälzenden Veränderungen bereits innerhalb von 10 Jahren kommen kann. Denken Sie nur an die Internet-Technologie.

Wir wollen weiterhin gemütlich mit dem Auto zur Arbeit fahren, aber wir wollen keine hohen Spritpreise zahlen. Verändert sich ein Betriebssystem ist es ganz automatisch schlecht, weil es „neu“ ist und gewohnte Dinge nicht gleich zu finden sind. Wir wollen gesund essen, aber wenn Nahrungsmittel „teuerer“ im Regal stehen, reißen wir den Mund auf und zeigen der Öffentlichkeit den Vogel und greifen gierig zum Billigen. Wir wollen, Wir müssen, Wir wollen und wollen, aber bloß keine Veränderung.

Veränderungen bestimmen unser Leben. Veränderungen sind, sofern sie nicht im Einklang mit unseren Wünschen stehen, ein negative Begleiterscheinung unseres Bewusstseins. Früher nahmen wir es hin, heute verstecken wir uns davor. Eine weitere Veränderung.

Manchen Veränderungen sollten wir schlichtweg akzeptieren und nicht dagegen brüllen, bis wir heiser werden.



  • Geschrieben am 01.August 2011,
  • von
  • Peter Diehr

    Es kommt immer auf die Veränderung an!
    Man kann es nicht so pauschal sehen und sagen jede Veränderung ist gut.
    Ihr Text hier deutet mir sehr nach einen gesponserten Werbeausspruch der Industrie!

    • Daniel

      Falsch.

  • Pingback: Veränderungen | Swabble