April April! Der Kondom-Turm

Die Welt, so könnte man meinen, ist noch nicht schön genug. Ein Turm in Kondom-Form muss her, das wird alles verbessern. Finanziert wird das 67,2 Millionen teure Bauwerk vom chinesischen Finanzinvestor Jiancheng Chen. Die Idee stammt von dem Jungunternehmer Jan Vinzenz Krause, der einen Kondom-Großhandel betreibt.

„Es ist ein äußerst ungewöhnliches Projekt, aber ich freue mich auf die lebhaften Diskussionen“, sagt Oberbürgermeister Oliver Ehret. Er spricht schon von einem neuen Wahrzeichen Singens, das auf der Spitze des Condom-Towers über eine einzigartige Aussichtsplattform verfügen wird. Und er lobt die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Investor und Stadtverwaltung. Innerhalb von fünf Monaten habe die Abteilung Baurecht die Baugenehmigung für das äußerst komplexe Bauwerk erteilen können.



  • Geschrieben am 01.April 2012,
  • von