China – Ein Land mit vielen Charakteren

Bekannt ist China als die „Fabrik der Welt“, als Supermacht, die Europa und den Rest überollt. Produktionen werden in das Reich der Mitte verlagert, welches nun nach Europa greift und sich als „Retter aus der Krise“ präsentiert. Schaut man jedoch weg von all dem Konsumwahn, der Industrie und der Globalisierung und konzentriert sich auf die Schönheit dieses Landes, eröffnen sich uns neue Perspektiven und Bilder.

china reisen

Der Norden Chinas wird von einer eisigen Kälte dominiert, die das Leben fast unmöglich macht. Wie aus dem Nichts tauchen Dörfer auf, in denen Menschen ihre Heimat gefunden haben und die bittere Kälte nicht als erschreckend empfinden, sondern vielmehr als Herausforderung wahrnehmen. Die Kleinigkeiten des Alltags machen sie glücklich und mit diesen geben sie sich zufrieden. Einsam ist dort niemand, außer vielleicht die Landschaft. Diese beeindruckt jedoch viele Reisenden durch ihre Leere und Weite und nicht zuletzt durch die russischen Einflüsse aus früheren Eroberungen.

In Peking prallen Generationen und Nationalitäten aufeinander, wie man es an fast keinem anderen Ort der Welt erleben kann. Paradox scheint es, wenn man die Chinesen in ihren Steinhäusern vor der „größten Baustelle der Welt“ leben sieht. Zumal Olympia 2008 Peking in ein neues Wirtschaftswunder katapultiert hat. Die massiven Modernisierungen im Zusammenspiel mit historisch-chinesischen Bauten entführen in etwas noch nie da gewesenes.
china reisen
Die frühere Hauptstadt der Fahrräder wird nun von 2,3 Millionen Autos beherrscht. Die Chinesen wollen sich selbst besiegen, durch noch mehr Innovation und zur Nr. 1 aufsteigen. Mao wird zwar verehrt aber Money bestimmt China. Doch die Gleichzeitigkeit der Gegensätze macht das Land zu etwas sehenswertem und vor allem zu etwas einzigartigem, dass sich zu bereisen lohnt. Informationen gibt es online.

Je weiter man in Richtung Süden gelangt, desto spürbarer wird der Fortschritt und die Entwicklung Chinas. Mit dem Kopf im Weltall, doch mit den Füßen immer noch im vergangenen Jahrhundert.



  • Geschrieben am 15.Juli 2013,
  • von
  • Carinja Fichtner

    Lieber Daniel, schön das ich Ihren Artikel gefunden habe, Und das wunderschöne Bild dazu. Ich bin eine großer Fan des Landes und hoffe es bald einmal bereisen zu können. Viele Grüße
    Carinja