Aus Tausend nur die Besten

Wir alle kennen das; Unmengen an Fotos und Videos, Schnappschüssen und Meisterwerken, die auf unseren PCs, Handys, Tablets und was es noch so alles gibt, vor sich hin existieren.

Früher, als man Bilder noch entwickeln musste, sie in der Hand halten konnte, hat man sie oft, auch „unperfekt“, an die Wand oder den Kühlschrank gehängt. Dadurch wurde man täglich an diese besonderen Situationen und Menschen erinnert, die einen auf diesem Foto anstrahlten. Abgesehn davon gab es auf dem Film nur eine beschränkte Anzahl an Bildern, man gab also Acht darauf nicht gleich alles zu verknipsen, sondern jedem Foto mehr Aufmerksamkeit, mehr Liebe zum Detail zu schenken.

temp

Es war doch etwas Besonderes. Wir sammeln unsere Erinnerungen schon immer – aber es sind keine Trophäen mehr, wie sie es früher einmal waren. Dafür ist es zu einfach, zu normal, zu selbstverständlich geworden, sie schnell mal „festzuhalten“.
Sie verschwinden in der Masse, sie verlieren ihren Wert. Wir schieben sie in Ordner, die wir in Ordner in Ordnern sortieren, wo sie schließlich einer unter vielen sind und in Vergessenheit geraten. Wir schätzen das einzelne Foto nicht mehr, weil wir von jedem Moment ein Dutzend haben und machen.

Es werden gefühlt 1000 Fotos geknipst und am Ende suchen wir auf dem PC doch nur ein paar wenige der besten heraus um sie wieder in einen neuen Ordner einzusperren. Um diesem chaotischen Datenbrei eine neue Daseinsberechtigung zu geben, kann man heutzutage, wozu früher das gute alte Fotoalbum gedient hat, ein Fotobuch online erstellen, zum Beispiel bei lidl-fotos.de. Hier lassen sich die schönsten Momente einer Reise, witzige Situationen mit Freunden oder Familienfeste und Ausflüge haptisch und emotional festhalten. Schluss mit der ewigen Fotosuche auf mobilen Festplatten!

Ein Buch ist etwas Handfestes, was zum Anfassen – von Digital zu real. Die ausgesuchten Bilder sind mit Bedacht ausgewählt und gewinnen so wieder an Besonderheit, sagen mehr aus. Auch die eigene Zusammenstellung, vielleicht die Kommentare, die man hinzugefügt hat, geben dem Erlebnis eine neue Gewichtung. Und falls die Technik mal versagt, ist zumindest nicht alles verloren!



  • Geschrieben am 02.Juni 2014,
  • von